Spyridoula´s I00% TRACHANAS CHORIATIKOS 350g


out-of-stock_PNG

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
4,95
Preis inkl.MwSt., zzgl. Versand
100 g = 1,41 €
100 g = 1,41 €

85223887_2315235558774319_6581773747437436928_nWas ist Trachanás?

 

Trachanás (Τραχανάς) ist eine fermentierte Spielart von Pasta/Nudeln aus Getreide, Milch/Sauermilch/Buttermilch und/oder Joghurt.

Es handelt sich um eines der ältesten ver- und bearbeiteten Lebensmittel der Menschheit; das älteste "Slow Fast Food der Welt" könnte man sagen. In früherer Zeit diente es vor allem der Haltbarmachung von Milch, die im östlichen Mittelmeerraum vor allem im Sommer überreichlich zur Verfügung stand. Die sehr kurzen Garzeiten des Trachanás kamen den im Winter oft knappen Brennholzvorräten der Menschen des östlichen Mittelmeerraums entgegen.

Jede Region meiner Heimat, in der Trachanás zuhause ist, hat ihre eigenen Traditionen seiner Herstellung. Je nach Sorte des verwendeten Getreides (Weizen, Gerste, ...) und seines Ausmahlgrades (hoch ausgemahlenes Weißmehl bis Vollkornmehl), der Milch (Kuh, Ziege, Schaf - ungesäuert/gesäuert) und/oder des Joghurts (aus Kuh-/Schafs- oder Ziegenmilch) resultieren unterschiedliche Varianten mit unterschiedlichen Kocheigenschaften und ihnen eigener Aromatik. In Thrakien ist auch eine Spielart von Trachanás beliebt, in der neben Getreide auch getrockneter Gemüsebrei und Sesamsaat verarbeitet werden.

Grob gesprochen unterscheidet man zwei Grundvarianten: "Süßen" ("süß" bedeutet hier: ungesäuert; Trachanás glykos) und "sauren" Trachanás (Trachanás xinos). Letzterer ensteht durch die Verwendung von fermentierter Milch (Sauermilch), die man traditionell zubereitet, indem man die bevorzugte Sorte Milch mit Salz und pulverisiertem Lab verrührt und drei Tage ruhen lässt, bevor man sie zur Herstellung der Trachanás xinos verwenden kann. 

Im Falle von Spyridoula's I00% TRACHANAS CHORIATIKOS (Τραχανάς Χωριάτικος) handelt es sich um Trachanas aus Hartweizen-Vollkornmehl und Hartweizenmehl mit ungesäuerter, pasteurisierter Schafsmilch und Schafsmilchjoghurt.Choriátikos bedeutet in etwa soviel wie "ländlich" oder "bäuerlich-rustikal", was insbesondere mit der Verwendung eines ordentlichen Anteils von Vollkornmehl begründbar ist, das in früheren Zeiten den Ruf des Mehls für die ärmeren Leute hatte, während die reichen Leute in der Stadt sich Brot und Gebäck aus hochausgemahlenem und damit teurem Weißmehl leisten konnten. Die "Körner" von  Spyridoula's I00% TRACHANAS CHORIATIKOS sind etwa doppelt so groß wie die von Trachanas xinos oder Trachanas glykos. Dies erlaubt beispielsweise die Zubereitung von Trachanotti, die aufgrund ihres Al-dente-Charakters nnäher an einen klassischen Risotto herankommen. Aufgrund des Vollkornmehlgehalts ist der Gehalt an gesunden Ballaststoffe zudem größer. Geschmacklich ist er näher an der Xinos- als an der Glykos-Variante. Die milde Säuerlichkeit rührt, anders als beim Trachanas xinos, nicht von sauer gelegtrer Schafsmilch, sondern von Schafsjoghurt her.

45548040_261620091179125_8686684154886094848_nTrachanás ähnelt optisch grobem Bulgur und wird in einer sich über Tage hinziehenden, aufwändigen Prozedur aus Milchprodukten und geschrotetem Getreide hergestellt. Dies geschieht traditionell vor allem im Sommer, damit die Sonne den Trachanás trocknet und haltbar macht. Im Herbst und Winter kocht man daraus wochentags eine Suppe - das traditionelle Basisgericht vieler Regionen mit Trachanás.

Wie man süßes und saures Trachanás daheim selbst herstellt, habe ich als kleines Mädchen zwar bei meiner Oma beobachtet und bin ihr dabei zur Hand gegangen, leider aber erinnere ich mich nur lückenhaft daran. In groben Zügen funktioniert das so: Die (Sauer-)Milch wird aufgekocht und peu à peu dem Getreideschrot hinzugefügt - oso pari, das bedeutet „so viel wie der Teig aufnimmt“. Anschließend wird der Brei bei niedriger Hitze eingekocht, bis ein glatter Teig entsteht, der schließlich portionsweise zum Trocknen auf Tüchern ausgebreitet wird. Sobald alles gut durchgetrocknet ist, was 2-3 Tage dauern kann, wird die getrocknete Masse von Hand durch ein grobes Sieb gerieben. Die resultierenden Trachanás-Körnchen werden abschließend nochmals zum Trocknen auf großen Tüchern ausgebreitet. Sie sind lange haltbar und wer gut geplant hat, kommt mit diesem nordgriechischen Grundnahrungsmittel gut über einen rauen Winter.

Mittlerweile gibt es auch in industrieller Massenfertigung produziertes Trachanás. Dieses, unter Verzicht auf traditionelle, zeitaufwändige Methoden und Einsatz von "Fermentationsbeschleunigern" hergestellte Trachanás hält, wie bei anderen Lebensmitteln meistens auch, dem Vergleich mit hochwertigen, aber zeit- und personalintensiv produzierten "echten Lebensmitteln" aus besten, sauber und fair hergestellten Zutaten nicht stand.

Es ist wie bei Wein, Brot, Fleisch, Gemüsen, Essig und Olivenölen auch: Wer sich und seinen Lieben Gutes tun will, sollte sich den höheren Preis wert sein, den mit Liebe gemachte Premium-Lebensmittel wie mein Spyridoula's I00% TRACHANAS CHORIATIKOS von Kiria Stavroula, Thomas und ihrem Sohn Christos einfach haben müssen.

 

GRUNDREZEPT Trachanosoupa (Trachanás-Suppe) (4 Portionen als Vorspeise)

Trachanosoupa ist die wahrscheinlich traditionellste Art Trachanás zuzubereiten. Es handelt sich um ein sehr schlichtes, schnell zubereitetes Essen für jeden Tag, das mit wenigen Zutaten auskommt. In vielen Familien wird es gerne zubereitet, weil es ausgezeichnet schmeckt und gut verdaulich ist - gilt aber heutzutage als typisches "Arme-Leute-Essen", vergleichbar in Deutschland etwa mit Kartoffeln mit Quark, Linsensuppe oder Brotsuppe. Wenn du noch nie Trachanás gegessen hast, ist eine schön, schlichte Trachanosoupa nach meinem Rezept ein sehr guter Einstieg zum Kennenlernen dieses traditionellen griechischen Lebensmittels.

  1. 4 Tassen Wasser im Topf zum Kochen bringen.
  2. 1 Tasse Spyridoula's I00% TRACHANAS CHORIATIKOS mit einem Schneebesen einrühren; Hitze reduzieren.
  3. 15-20 Minuten bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel simmern lassen; gelegentlich umrühren, damit sich nichts am Topfboden ansetzt.
  4. Einen kräftigen Schuss Olivenöl oder einen Stich Butter einrühren und 3 Minuten bei ausgeschaltetem Herd ziehen lassen.
  5. Mit Salz abschmecken und mit Feta-Käse servieren.

 

Zusammenfassend:

  • Ein Paket Spyridoula's I00% TRACHANAS CHORIATIKOS enthält 350g Trachanás choriátikos (mit pasteurisierter Schafsmilch und Schafsmilchjoghurt)
  • Zutaten: Vollkorn-Hartweizenmehl, Weißmehl aus Weichweizen , pasteurisierte Schafsmilch, Schafsmilchjoghurt - enthält Gluten, kann Spuren von Ei und Kuhmilch enthalten.
  • Hergestellt in Griechenland
  • Ein Paket reicht für ca. 4 große Portionen.
  • Ohne Geschmacksverstärker
  • Ohne Hefextrakt
  • Ohne Farbstoffe
  • Ohne Soja
  • Ohne zugesetzte Aromen
  • Ohne Rieselhilfen
  • Ohne zugesetzten Zucker und
  • Ohne Konservierungsstoffe.

Grundrezept auf der der Rückseite jeder Packung.

Weitere Rezeptideen auf www.spyridoulas.de/kochrezepte

Spyridoula's I00% TRACHANAS CHORIATIKOS ist geeignet für lakto-vegetarische Ernährung.

Weitere Produktinformationen


Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Geschenkverpackung (nicht separat ohne Inhalt erhältlich) Geschenkverpackung (nicht separat ohne Inhalt erhältlich)
5,90 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Spyridoula´s I00% OMA THEODORAS KRÄUTER 20g
3,49 *
(100 g = 17,45 €)
Spyridoula´s I00% TRACHANAS XINOS 350g
4,95 *
(100 g = 1,41 €)
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Patounis Olivenölseife
4,99 * (100 g = 5,54 €)
Spyridoula's I00% Griechischer Bergtee BIO 50g
5,49 * (100 g = 10,98 €)
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Spyridoula's 100% - So schmeckt Griechenland, Sortiment, Trachanas