Spyridoula´s 100% Byzantiner Kaffeezucker


Spyridoula´s 100% Byzantiner Kaffeezucker

Auf Lager
innerhalb 3 bis 4 Werk Tagen lieferbar

4,20
Preis inkl.MwSt., zzgl. Versand
100 g = 4,42 €


100 g = 4,42 €

Spyridoula's 100% Byzantiner Kaffeezucker - Kaffeegenuss auf orientalische Art

 

byzantinerGeniesst diesen luxuriösen Gewürzzucker klassisch-traditionell, vermischt z.B. mit meinem Mokka-Kaffee Spyridoula's 100% SKOUROS, gebraut von eigener Hand in einem Briki, oder verleiht altbekannten Kaffee-Spezialitäten (Espresso, Cappuccino, Filterkaffee, ...) mit dieser außergewöhlich süß-aromatischen Komposition einen morgenländischen Charakter. Alleine der Duft, diese Melange aus Kaffee und exotischen Gewürzen der durch eure Küche ziehen wird, wird eure Sinne betören ...

Auch zur Zubereitung oder Veredelung von Backwaren und Süßspeisen ist Spyridoula's 100% Byzantiner Kaffeezucker geeignet. Ob im Tiramisu oder als Milchreistopping, Zuckerkruste auf einer Panna Cotta - Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dieser Gewürzzucker hat das Zeug zu einem dieser "Geheimzutaten", die jeder gute Koch und jede gute Köchin, wenn man sie um ihr Rezept für ein besonders vorzügliches Gericht bittet, um keinen Preis verrät und für sich behält ...

Neben der Hauptzutat Muscovadozucker von der Insel Mauritius - sorgt eine in langwierigen Versuchsreihen optimierte Melange aus Zimt, Schwanzpfeffer, Machlepi, Nelkenpfeffer, Muskatnuss, Kardamom und Orangenschale für sinnliches Vergnügen der orientalischen Art. Selbstverständlich sind alle Gewürzzutaten von herausragenden Qualität, nach der man lange und leider oft vergeblich Ausschau halten muss.

sugar-3057660_1280

Muscovado - der König unter den Roh-Rohrzuckern

Muscovado (auch Khandsari, Khand) wird nicht aus Zuckerrüben gemacht,  es handelt sich um einen naturbelassenen, ursprünglichen Zucker aus dem Mark der Zuckerrohrpalme. Er wird teilweise raffiniert und enthält, je nach Varietät, 0,3 bis 1 % Melasse. Sein Aroma ist ausgesprochen kräftig, ja wuchtig.

Mein Muscovado (rechts im Foto) ist von dunkel- beinahe schwarzbrauner Farbe.  Ein hoher Melasseanteil sorgt für den wunderbaren und individuellen Geschmack den man bei anderen Rohrzuckern so nicht findet. Zudem liefert er Mineralien, Vitamine und natürliche Aroma- und Geschmackstoffe, die man in weißem oder braunem Rübenzucker nicht in dieser Menge nachweisen kann.

Dezent herb und würzig, mit Aromen von Süßholz, intensiv-nussigen Karamelnoten, Krokant und Toffeetönen entfaltet er sich an Zunge und Gaumen. Das macht diesen Zucker in meinen Augen zu einem ganz besonderem Gewürz und zu einem kongenialen Begleiter meines Premium-Mokkas Spyridoula's 100% Skouros: Das Beste ist gerade genug für Spyridoula's 100% Byzantiner Kaffeezucker!

Der Muscovado, den ich als Hauptzutat in meinem exquisiten Kaffeegewürz verwende, stammt von der Insel Mauritius. Das zur Inselgruppe der Maskarenen zählende Eiland liegt 1800 km östlich des afrikanischen Kontinents im Indischen Ozenan. Um von Mauritius aus auf dem Seeweg nach Indien zu gelangen, müsste man 4000 km in nordöstlicher Richtung segeln.

Tipp: Da Muscovado Restfeuchte besitzt, klumpt er und ähnelt im Aussehen nassem Sand. Sollte der Zucker einmal zu hart geworden sein, gebt ihn in eine Schale, bedeckt diese über Nacht mit einem feuchten Tuch und er wird wieder weich.

 

Byzanz - Drehscheibe des mittelalterlichen Gewürzhandels

mosque-1819673_960_720Byzanz - später Konstantinopel, heute Istanbul - spielte im Mittelalter und bis in die frühe Neuzeit hinein eine bedeutende Rolle im Handel mit Gewürzen aus Asien. In kaum einer europäischen Metropole treffen bis heute Orient und Okzident so aufregend aufeinander wie an der Stadt am Bosporus. Schon als Byzanz Hauptstadt des Oströmischen, später, bis zum Fall der Stadt an die Osmanen im Jahre 1453, des byzantinischen Reiches war trafen hier auch kulinarische Kulturen aus West und Ost aufeinander - so auch im Zuge der Verbreitung der damals für europäische Gaumen exotischen Gewürze, wie Kardamom, Pfeffer und Nelken aus Asien.

Gewürze spielten im Europa des Mittelalters und der frühen Neuzeit eine ebenso bedeutende wirtschaftliche und politische Rolle wie heute das Erdöl. Sie waren extrem wertvoll, weil sie nicht nur zum Würzen verwendet wurden, sondern auch als Konservierungsstoffe und Grundlage für Arzneimittel. Zudem waren einige Gewürze, wie Muskatnuss und Gewürznelken, bedeutende Statussymbole.

coffee-2534933_960_720Mit dem 4. Jahrhundert nach Christus übernahm das Oströmische Reich mit Byzanz als Hauptstadt die Nachfolge des Römischen Reiches und wurde Dreh- und Angelpunkt des Gewürzhandels. Hier endeten die Handelsrouten aus Orient und Okzident, hier schlug man den Reichtum der damaligen Welt um. Die Händler aus den christlichen Länder verfügten nur über geringe geographische Kenntnisse und das Bild der Herkunftsländer der Gewürze war stark durch religiöse und mythologische Ideologien geprägt. Im 7. Jh traten erneut zwei Probleme für die Europäer auf –zum einen die Verbreitung des Islam verbunden mit der arabische Expansion. Die Araber unterbanden den Direkthandel der christlichen Welt mit dem Fernen Osten. Im laufe der folgenden Jahrhunderten wurde der Persische Golf und ab 763 Bagdad zum bedeutendsten Umschlagplatz für Gewürze. Zum anderen war der Gewürzhandel innerhalb des Christlichen Abendlandes fest in der Hand der italienischen Hafenstädte, allen voran Venedig, Neapel und Genua. Venedig z.B. leistete sich in Höchstzeiten eine Flotte von 3000 Schiffen mit rund 30000 Matrosen, die die kostbaren Gewürze aus Byzanz in die Lagunenstadt holten.

Im Nordosten Griechenlands, in Thrakien beispielsweise, früher auch bei den Pontusgriechen an der kleinasiatischen Schwarzmeerküste, ist bis heute in manchen Gegenden der Einfluss osmanisch-arabischer Kaffeekultur lebendig geblieben, seinen Mokka mit Gewürzen zu veredeln. Im Rest Griechenlands bevorzugen die meisten meiner Landsleute ihren Kaffee, mit Ausnahme von Zucker, ungewürzt. Spyridoula's 100% Byzantiner Kaffeezucker ist eine Hommage an die völkerverbindene Kraft gemeinsamen Kochens und Genießens, die Neugier auf fremde Kulturen und ihre kulinarische Traditionen. Wieviel Leid hätte in der Geschichte Südosteuropas verhindert werden können, wenn Griechen und Türken lieber öfters gemeinsam eine Tasse Mokka getrunken hätten, einerlei ob man ihn griechischen oder türkischen Kaffee nennen will ...
 

 

Spyridoula's 100% Byzantiner Kaffeezucker Dunkler Muscovado-Zucker, veredelt mit orientalischen Gewürzen

  • Keine Geschmacksverstärker, keine Konservierungsstoffe, keine zugesetzten Aromen, keine Trenn- und Rieselhilfen.
  • Hochwertiger, wiederverschließbarer Aromabeutel mit Zip
  • Füllmenge 95g
  • Vegan

 

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Briki (200ml) Briki (200ml)
9,90 € *
Spyridoula´s 100% SKOUROS - Dunkler griechischer Mokka Spyridoula´s 100% SKOUROS - Dunkler griechischer Mokka
4,95 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Briki (200ml)
9,90 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Spyridoula's 100% GREEK STIFADO
2,99 € * (100 g = 9,97 €)
Spyridoula's 100% GREEK TZATZIKI
3,59 € * (100 g = 5,98 €)
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Spyridoula's 100% GREEK EXTRA VIRGIN OLIVE OIL von der Peloponnes, Sortiment, Griechischer Kaffee - Kafés ellinikós, Gewürze für die moderne griechische Küche